Thermomix® TM6 vs. Thermomix® TM5 – Der Vergleich

Der Thermomix® von Vorwerk wird auch der Ferrari unter den Küchenmaschinen genannt. Es gibt mittlerweile zahlreiche vergleichbare Modelle auf dem Markt und in den deutschen Haushalten. Jedoch bleibt der Thermomix® der Spitzenreiter. Das neue Model TM6 ist nun seit 2019 auf dem Markt zu kaufen, doch was kann es mehr als sein Vorgänger der TM5? Welche Vorteile hat er? Welche neuen Funktionen gibt es?

Der Vergleich Thermomix® TM5 vs. Thermomix® TM6

Preis Thermomix®: Das ganze Set des Thermomix® TM6 gibt es für 1359€. Im Set inbegriffen ist unter anderem das Kochbuch mit Inspirationen, sechs Monate freien Zugriff auf das Cookidoo Rezepteportal und viele Zubehörteile. Den Vorgänger TM5 gibt es nur noch Gebraucht zu erwerben.

 

Technik Thermomix®: Das Fassungsvermögen des Mixtopfes hat sich nicht verändert und bleibt auch bei dem TM6 weiterhin bei 2,2 Liter. Im Vergleich zum Vorgänger bietet der TM6 eine verbesserte Waage, die es ermöglicht in ein Gramm Schritten zu Wiegen. Beim TM5 konnte man nur in fünf Gramm Schritten abwiegen. Auch während des Mixens und während des Cookidoo Kochens, kannst du auf die Waage greifen.

Die stufenlose Drehzahleinstellung von 100 bis 10.700 Umdrehungen in der Minute ist bei beiden Modellen gleich. Das Bedienfeld hat sich zum Vorgänger Model jedoch optisch deutlich verbessert. Gerade das große Display von 6,8 Zoll statt 4,3 Zoll bietet eine Übersichtlichere Bedienung. Auch gibt es beim neuen Modell keinen Cook Key mehr, dieses ist zusammen mit dem WLAN direkt im Thermomix® TM6 integriert.

Funktionen Thermomix®: Der TM5 verfügt über 12 Funktionen: Kochen, Mixen, Dampfgaren, Wiegen, Mahlen, Zerkleinern, Schlagen, Vermischen, Rühren, Kneten, kontrolliertes Erhitzen und Emulgieren.

Bei dem Nachfolger- Model TM6 gibt es zusätzlich noch weitere Funktionen: Sous- Vide Garen, Fermentieren, Slow- Cooking sowie Anbraten. Auf das Anbraten haben schon so einige gewartet und endlich ist es möglich leckere Röstaromen mit dem Thermomix® TM6 zu genießen. Dies ist nun möglich, da der neue TM6 eine Temperatur bis zu 160°C erreichen kann. Aber nicht nur Anbraten ist somit möglich, sondern auch Karamellisieren.

Zubehör: Das mitgelieferte verbesserte Zubehör hat sich im Grunde nicht viel geändert und kann teilweise sogar für den TM5 genutzt werden. Ausnahme ist hier den Mixtopf, der zwar in den Thermomix® TM5 passt, jedoch kann man hier nicht mir Kochen. Die Beschaffenheit ist hier nicht die Gleiche, da der Mixtopf des TM6 bis 160°C geschaffen ist. Der Spatel liegt im Vergleich zum Vorgänger viel schöner in der Hand und seine Spitze ist flexibel. Der Messbecher soll durch seine extra Dichtung Geräusche besser dämpfen und hat einen festen Halt im Mixtopfdeckel. Wirft man einen Blick auf das neue Garkörbchen, so findet man dort jetzt einen klappbaren Deckel. Weiterhin gibt es beim TM6 ein neues Zubehörteil: Den Spitzschutz, der für die Anbratfunktion dient.

Fazit: Ich bin ein großer Fan des neuen Thermomix® TM6 und liebe seine neuen und verbesserten Funktionen und auch sein großes Display.

Ich selbst habe mich als Kundin natürlich auch geärgert, als plötzlich im Frühjahr 2019 das neue Modell auf den Markt kam. Meinen Thermomix® TM5 hatte ich zu diesem Zeitpunkt nicht mal ein halbes Jahr. Lange habe ich damals überlegt, was ich nun machen soll, denn für mich stand fest: Ich will den neuen Thermomix TM6

Aber letztendlich war es für mich Schicksal, so wie vieles in meinem Leben. Denn ohne das neue Modell, wäre ich heute keine Repräsentantin und Gruppenleitung von Vorwerk, Buchautorin und leidenschaftliche Foodbloggerin 🙂