Diese leckere Apfeltarte ist nicht nur im Handumdrehen fertig, sondern auch noch unglaublich saftig.

Ich freuen mich jetzt schon auf eure Fotos, gerne könnt ihr mich dazu auf Instagram @thermotastisch verlinken, das ich es nicht verpasse

Weizenfrei

Wie ihr bestimmt schon bemerkt habt, verwende ich nie Weizen. Das liegt einfach daran das A ungesund ist und B ich es einfach nicht vertrage. Leider hat sich unser Getreide heutzutage zu den ursprünglichen Wildgräsern sehr verschlechtert, was die Folge zahlreicher Lebensmittelunverträglichkeiten, Krankheiten und Allergien ist. Und ich selbst habe zu dem Thema Ernährung, Krankheit und Lebensmittelunverträglichkeit schon leider Erfahrungen machen müssen. Daher habe ich Weizen und Zucker aus meiner Ernährung gestrichen … und soll ich euch was sagen? Ich vermisse es kein Stück, Weizenmehl könnt ihr super 1:1 mit Dinkelmehl Type 630 ersetzten

Zutaten

  • 100g Datteln

  • 100 g Skyr

  • 3 Eier

  • 50 g gemahlenen Haselnüsse

  • 80 g Dinkelmehl Type 630

  • 1 TL Backpulver

  • ½ TL Zimt

  • 30 g Öl

  • 700 g Äpfel

  • 40 g Sahne

  • 20 g Agavendicksaft

So geht’s

  1. Datteln in den Mixtopf geben und 4 Sek/ St 7 zerkleinern

  2. Öl, Dinkelmehl, 2 Eier, Skyr, Backpulver und gemahlene Haselnüsse zugeben 20 Sek/St6 verrühren.

  3. Den Teig in eine gefettete Tarte Form füllen. Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen

  4. Äpfel vierteln, in dünne Scheiben schneiden und auf den Teig verteilen. Mixtopf spülen

  5. In den Mixtopf geben: 1 Ei, Sahne, Agavendicksaft und Zimt 10 Sek/St 4. Auf die Äpfel gießen und 35 bis 40 Minuten im Backofen backen.